Förderverein

Verein der Freunde und Förderer der Gemeinschaftsgrundschule Oberbrügge e.V.

Liebe Eltern,

Wenn der Ernst des Lebens beginnt – und das ist bekanntlich mit der Einschulung der Fall – brauchen unsere Kinder Förderung mehr denn je.Seit nun mehr als 25 Jahren ist der Förderverein der Grundschule Oberbrügge in diesem Bereich aktiv und erfolgreich. Mit der Finanzierung von Projektwochen, der Teilnahme am Martinsmarkt in Oberbrügge und vielen anderen Aktionen schafft der Verein eine Grundlage zur besonderen Förderung der Grundschulkinder.Darüber hinaus wirkt der Förderverein durch seine Aktivitäten positiv auf das Zusammenwirken von Schule, Elternhaus und Ortsgemeinschaft ein.

Gerade in Zeiten leerer öffentlicher Kassen und gestrichener Zuschüsse wird eine private Initiative in diesem Bereich immer wichtiger, um den Kindern eine solide Grundlage für ihre Zukunft zu gewährleisten.

Helfen auch Sie mit.

Mit nur 10,- € Mindestbeitrag im Jahr unterstützen Sie die Grundschule Oberbrügge und helfen den Kindern, eine kindgerechte und unbeschwerte Grundschulzeit zu erleben.


Weiterlesen

25-Jähriges Jubiläum des Fördervereins

image

Von rechts nach links: Fr. Winterhager (Protokollführerin); Herr Willer (1.Vorsitzender); Frau Unruh (Geschäftsführerin); Frau Trosien (Kassiererin); Frau Kosanke (Beisitzerin); Frau Loer (Betreuung); Herr Ritschel (2. Vorsitzender); Frau Laugwitz (vorherige Geschäftsführerin) Am Do. den 14.11.2013 fand der Förderverein der Gemeinschaftsgrundschule Oberbrügge zu seiner turnusmäßigen Sitzung zusammen.

Weiterlesen

An die Eltern

Liebe Eltern,

bekanntlich ist es uns Eltern eigen, dass wir in uns den Wunsch tragen, dass unsere Kinder in der Grundschule den bestmöglichen Start für die schulische Laufbahn, die ja eine der wichtigsten Vorbereitungen fürs Erwachsenendasein ist, bekommen.

Um diesen Wunsch zumindest teilweise in Erfüllung zu bringen, haben sich Eltern und Lehrer, aber auch andere Bürger von Oberbrügge, in diesem Förderverein zusammengetan und unterstützen die Bildungsmaßnahmen mit Geldmitteln, Sachspenden und Arbeitsleistung.

Eine „gute“ Grundschule zeichnet sich unter anderem durch einen gut aufgestellten Schulhof aus, einen Schulhof, der in ausreichender Menge Spielgeräte aufweist. Ein weiteres Merkmal ist das Vorhandensein von Spiel-, Bastel- und technisch-elektronischem Lehr- und Lernmaterial für alle Klassen. Ebenso wichtig ist aber auch die Möglichkeit sozial schwache Kinder durch Zuschüsse für die Klassenfahrten zu unterstützen oder das Angebot einer qualifizierten Kinderbetreuung. Doch leider lassen sich all diese Ziele nicht alleine durch staatliche Zuschüsse finanzieren, sodass eine private Initiative zur Verwirklichung nötig ist.

Weiterlesen